Die Band

Mit Psalm 33 hat sich in unserer Pfarrgemeinde eine weitere neue Gruppe etabliert, die sich die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten zum Ziel gesetzt hat. Die stilistische Ausrichtung umfasst dabei, ausgehend vom Neuen Geistlichen Lied, Themen aus der Pop- und Rockmusik sowie dem Jazz und optional auch die Interpretation klassischer Werke.

Apropos neu – so richtig neu ist diese Gruppe nun auch wieder nicht: Letzten Endes hat sich Psalm 33 aus der ehemaligen Effata-Band formiert. Nach vielen Jahren gemeinsamer Aktivitäten mit dem Effata-Chor wuchs bei der Band der Wunsch, eigene musikalische Vorlieben konsequenter umzusetzen. Nach diversen personellen Veränderungen am Schlagzeug und der Ergänzung des instrumentalen Stammpersonals um zwei engagierte Sängerinnen ist es nun seit Anfang 2011 soweit.

Es war uns von Vornherein klar, dass das Angebot zur musikalischen Gestaltung von Messfeiern nicht nur auf die Heimatpfarre St. Johannes mit ihren drei Gemeinden beschränkt bleiben sollte. Und so konnte Psalm 33 im Juli 2011 den Semesterabschlussgottesdienst an der Ruhr-Universität Bochum nachhaltig unterstützen.

Wir sind der frohen Hoffnung, dass in Zukunft der Terminkalender von Psalm 33 mit der musikalischen Gestaltung von Messfeiern, Workshops und Pfarrfesten gut gefüllt sein wird. Sicherlich werden wir uns demnächst einmal hier oder da sehen und hören.

Woher kommt der Name „Psalm 33”?

„Singt ihm ein neues Lied, / greift voll in die Saiten und jubelt laut!” (Ps 33,3)
Im Buch der Psalmen schreibt David diesen Vers, der die Motivation der Band bestens erklärt. Der Vers steht (in der Einheitsübersetzung) in Kapitel 33 des Buches der Psalmen. Daher der Name.

 

 

 

 

Letzte Änderung: 16.05.2017 |  Impressum |  Copyright 2011 Psalm 33